You are here: Andacht der Woche
Return to: Home
General:

19/2008

Denke an den Sabbattag, um ihn heilig zu halten.

2. Mose 20,8 (Elberfelder Bibel)

Jeden Samstag haben wir wieder einen Sabbat. Im vierten Gebot fordert uns Gott, der uns aus der Knechtschaft der Sünde erlöst hat, auf, den Sabbat „heilig zu halten". Was bedeutet das praktisch?
Heilig bedeutet in der Bibel vor allem Gott gehörig, (wie die Gute Nachricht Bibel an der Stelle auch sagt). Der Sabbat ist abgesondert für seine Zwecke. Die Sabbatzeit gehört unserem Herrn und Erlöser, wir sollen sie ihm bewusst weihen. „Achte den Sabbat als einen Tag, der mir allein geweiht ist!", überträgt daher „Hoffnung für alle".
Der Sohn Gottes hat als Führer des Volkes Israel diesen Tag zur Versammlung seines Volkes und zum Lob und zur Anbetung Gottes bestimmt: „Sechs Tage sollst du arbeiten; der siebente Tag aber ist ein feierlicher Sabbat, heilige Versammlung." (3 Mo 23,3) Deshalb ging Jesus „nach seiner Gewohnheit am Sabbat in die Synagoge" zum Gottesdienst (Lk 4,16). Die Apostel und ersten Christen hielten am Sabbat als Tag der Versammlung fest.

Interessanterweise steht im Sabbatgebot jedoch nichts von Versammlungen des Volkes Gottes. Der Tag hat vor allem eine soziale Dimension: Die ganze erweiterte Familie soll nicht arbeiten (2 Mo 20,10). So wie wir den Segen Gottes an diesem Tag vor allem dadurch erfahren, dass wir die Beziehung zu ihm pflegen, so kommt die Heiligung des Sabbats auch darin zum Ausdruck, dass wir Beziehungen pflegen. Am Sabbat sollen wir aufhören mit dem Arbeiten. An die Stelle des „Machens" soll die bewusste Pflege unserer Beziehung zu Gott und zu anderen Menschen treten. Dies gilt insbesondere auch für die Familie.
Der Sabbat sollte ein Tag sein, an dem die Eltern besonders Zeit für ihre Kinder haben und mit ihnen das tun, was sie sonst nicht oder nur selten tun. Dies erfordert natürlich Planung und Vorbereitung. Es ist auch eine gute Sache, wenn es für die Jüngeren Sabbatspielsachen und Sabbatbücher gibt, für die Älteren Sabbatrituale und Sabbataktivitäten. Kinder lernen den Sabbat am ehesten schätzen, indem er für sie ein Tag des Besonderen ist.
Wir können aber von ihnen noch nicht erwarten, den Sabbat in der Weise zu heiligen, wie bekehrte Christen es tun. Ellen G. White betonte: „Um den Sabbat heiligen zu können, müssen die Menschen selbst heilig sein und durch den Glauben Teilhaber der Gerechtigkeit Christi werden." (Ellen G. White: Das Leben Jesu, S. 271)

Werner E. Lange

Go to: 20/2008 18/2008