You are here: Andacht der Woche
Return to: Home
General:

17/2007

Der Herr, euer Gott, ist gnädig und barmherzig und wird sein Angesicht nicht von euch wenden, wenn ihr euch zu ihm bekehrt.

2.Chronik 30,9

Wenn du dich zu ihm bekehrst, wirst du einen gnädigen und barmherzigen Gott
erleben, der dir sein liebevolles Angesicht zuwendet.
So lautet die Bedingung.

Sich bekehren, das bedeutet:
Ich erkenne, dass ich mich auf einem Weg befinde, der nicht im Leben,
sondern im Tod endet. Ein Weg der Selbsterhaltung, Sorge, Konkurrenz,
Lieblosigkeit.
Ich ändere meine Blickrichtung und suche einen Weg aus dem Dilemma.
Ich kehre um, denke um, beginne mein Leben neu zu gestalten aus der
Perspektive des Lebens heraus.
Ich erlebe einen gnädigen Gott, der mir alles zum Leben notwendige schenkt.

Alles, was wir brauchen, um ein Leben zu führen, wie es Gott gefällt, hat
uns Christus geschenkt. Denn durch ihn haben wir Gott kennengelernt, der uns
in seiner Macht und Herrlichkeit zu einem neuen Leben berufen hat. Dadurch hat er uns das Größte und Wertvollste überhaupt geschenkt: Seine Zusagen, daß alle, die dem verdorbenen und todbringenden Wesen dieser Welt entflohen sind, an Gottes ewigem Wesen und Leben Anteil haben werden (2.Petrus 1,3+4).

Go to: 16/2008 41/2007