You are here: Andacht der Woche  

6/2009
 

0h, HERR, welch unermessliche Vielfalt zeigen deine Werke! Sie alle sind Zeugen deiner Weisheit, die ganze Erde ist voll von deinen Geschöpfen.

Psalm 104,24 (Hoffnung für alle)

Wer ging als Kind nicht gern in einen Zoo? Man staunte über die Elefanten mit den großen Ohren, die Giraffen mit ihren langen Hälsen und die Löwen mit den mächtigen Mähnen. Und dabei kann man in einem Tierpark nur einen kleinen Teil der Artenvielfalt von Gottes großartiger Schöpfung aus der Nähe beobachten und bewundern.

Wer weiß schon, dass darüber hinaus schätzungsweise 4630 verschiedene Säugetier-Arten durch Wälder, Wüsten, Steppen und Gebirgslandschaften streifen? Während 25 000 Fisch-Arten die Meere, Seen und Flüsse durchschwimmen, gleiten rund 10 000 Vogelarten durch die Lüfte. Wer denkt schon, dass bislang über 950 000 Insekten-Gattungen die Erde bevölkern und es mehr als 270 000 Pflanzen gibt! Die Naturwissenschaftler vermuten, dass es noch weitere, bislang unbekannte und unentdeckte 10 bis 200 Millionen Arten von Pflanzen und Tieren gibt.

Paulus schrieb in seinem Brief an die Römer: „Gott ist zwar unsichtbar, doch an seinen Werken, der Schöpfung, haben die Menschen seit jeher seine göttliche Macht und Größe sehen und erfahren können." (Röm 1,20 Fifa) Die Natur lässt uns den Schöpfer erkennen, wenn wir aufmerksam und vorurteilsfrei über sie nachdenken oder sie erforschen. So wie ein Kunstwerk etwas über die Person des Künstlers aussagt, können wir die schöpferische Macht des „göttlichen Künstlers" aus der Natur erahnen. Wir erkennen: Gott ist sehr kreativ, er liebt die Vielfalt, liebt die Details und er ist auch humorvoll. Über das Aussehen mancher Tierarten kann ich herzlich lachen. Was haben wir doch für einen großartigen Gott und Schöpfer!

Für uns bedeutet das: Wir dürfen kreativ sein, das ist Gottes Absicht. Unsere Unterschiedlichkeit ist eine Bereicherung, denn auch die Vielfalt ist ein Prinzip der Schöpfung. Vor allem soll unsere Erkenntnis des Wesens Gottes in der Schöpfung uns zu Lobpreis und Anbetung führen.

Lieber Gott, du großartiger Schöpfer, lass uns heute bewusst deine Kreativität wahrnehmen, damit wir immer besser deine Größe und Macht erkennen und dich dafür loben und preisen.

lan Lischek


7/2009 | 5/2009